Vorwärts. Linke Alternative.

Keine SMS-Diplomatie …

Keine NATO-Truppen
nach Nord-Syrien.

UN-Mission in Syrien
seit Jahren überfällig.

Trump hat keinen Plan. Kramp-Karrenbauer auch nicht. Maas ist international nicht gut vernetzt. Das macht die ganze Angelegenheit nur noch gefährlicher, als sie schon ist…


Aus unserer Sicht ist eine UN-Mission seit mindestens sieben Jahren überfällig. Ein NATO-Einsatz hingegen mit der Bundeswehr würde den Flächenbrand in Nord-Syrien ausweiten. Ein Überspringen der Konflikte auf Saudi-Arabien und den Iran auf der anderen Seite, ist denkbar. Möglicherweise auch im Kalkül von Präsident Trump, der seit Monaten zahlreiche Truppen in die Golfregion verlegt. 


Insgesamt bestätigt uns - die Linke Alternative - derartiges Handeln im Nahen Osten, in der Auffassung, dass Deutschland seine NATO-Mitgliedschaft überdenken sollte - zumal aus der Sicht von Trump „Deutsche den Amerikanern in der Normandie nicht geholfen haben“.

Da eben aus der o.a. Zeit die Erfahrung stammt, die zu der Einsicht führte, von Deutschem Boden soll keine kriegerische Aggression mehr ausgehen, müssen wir endlich eine Entscheidung in Sachen „Frieden mit der Welt“ erreichen. Dazu gehört auch, die US-amerikanische Basis in Ramstein nicht mehr zur Verfügung zu stellen - und auch die Nuklearwaffen aus Deutschland zu verbannen. 


Als „Polizeiaktionen“ getarnte Militäreinsätze sind ebenfalls zu unterlassen, wie auch Rüstungsexporte außerhalb unseres Wirtschaftsraumes Europa. Andernfalls muss Deutschland sich daran messen lassen, Kriegsflüchtende in dem Maße aufzunehmen, wie es mit dem Leid der Menschen anderswo, Wohlstand hierzulande finanziert. Das ist unmoralisch. 


Deutschland sollte aus unserer Sicht, diplomatisch zu den Großen Anschluss suchen, wie Egon Bahr, Willy Brandt oder Hans-Dietrich Genscher. Dann können wir in einem geeinten Europa als Deutsche - aber auch im Sicherheitsrat der UN - den Ton angeben, Kriegsursachen nachhaltig und diplomatisch einzudämmen. Rechtzeitig - und nicht mit unüberlegten Kurznachrichten oder Twitter-Kommentaren die Welt zu riskieren…

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK