Vorwärts. Linke Alternative.

Die Überlebenden endlich gerettet…

27. Januar 1945

KZ AUSCHWITZ WIRD BEFREIT.

von Stephan Leifeld, 27.01.2020


Unter dem Motto »We Remember« erinnert der Jüdische Weltkongress (WJC) noch bis zum 27. Januar mit einer großen Social-Media-Kampagne an die Opfer der Schoa. Menschen in aller Welt sind im Rahmen der Kampagne aufgerufen, ihr Foto und das Schild »We Remember« auf Facebook, Twitter und Instagram mit dem Hashtag #WeRemember zu posten. 




„Antisemitismus kommt heute häufiger vor als jemals seit dem Zweiten Weltkrieg, und Fanatismus sowie Diskriminierung heben noch immer ihre hässlichen Köpfe auf der ganzen Welt. Deshalb müssen wir alle gemeinsam erklären, dass wir uns erinnern“, sagte WJC-Geschäftsführer Robert Singer.


Nachdem vergangene Woche bereits Staats- und Regierungschef aus mehr als drei Dutzend Ländern nach Israel gereist waren, um am World Holocaust Forum in der Jerusalemer Gedenkstätte Yad Vashem teilzunehmen, richtet sich die internationale Aufmerksamkeit nun auf Auschwitz-Birkenau.


In Oswiecim findet am Montag, 27. Januar 2020 

die offizielle Gedenkfeier zum 75. Jahrestag der Befreiung des deutschen Vernichtungslagers statt. 


Rund 200 Schoa-Überlebende, offizielle Delegationen aus mehr als 50 Ländern sowie hochrangige Vertreter internationaler Organisationen haben ihr Kommen angekündigt.

Der etwa 3-4jährige Istvan Reiner wenige Tage vor seinem Tod.

Das Konzentrationslager wurde am 27. Januar 1945 durch Truppen der Roten Armee befreit. 


Im Lagerkomplex Auschwitz wurden etwa 1,1 Millionen Menschen ermordet. 


Der Name „Auschwitz“ 

wurde in der Nachkriegszeit 

weltweit zum Symbol des nationalsozialistischen Völkermords (Holocaust/Shoa).

GESCHICHTE.

Wir erinnern uns. Haltung zeigen gegen Verfolgung.

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK